Ferienlager 2018
... für Alle von 7 bis 15 Jahren

Tagebuch Ferienlager Plohn

 Montag, den 30.07.2018

Auch hier sind alle Kinder gut im Heuhotel angekommen. Der Bus mit den Leipziger Kindern war gegen 8:00 Uhr pünktlich vor Ort. Nach einer kurzen Belehrung bezogen die Kinder ihre Boxen und machten es sich im Stroh bequem. Unsere Kennenlernspiele waren etwas nass. Das tat gut in der Hitze des heutigen Tages. Zum Mittag gingen wir in den naheliegenden Erlebnispark Plohn. Dort gab es leckere Nudeln mit Tomatensoße und Käse. Mmhhh! Danach wurde wie wild die Wasserrutsche und die Achterbahn "El Toro" ausprobiert. Beim Bullenreiten gab es ein heißes Match mit den Betreuern. Die letzteren gewannen mit einer Sekunde Vorsprung. ;-) Zur Abkühlung spendierten uns die Betreuer Eis. Zum Abend waren wir wieder zurück im Heuhotel. Es wurde Tischtennis, Werwolf und Monopoly gespielt.

Einige der Kinder (jene die wollten) übernachteten mit unserem Betreuer Kai mit Isomatte und Schlafsack ausgerüstet bei einer lauen Sommernacht draußen im Freien und lauschten dem "Harry Potter" Hörspiel.

Anmerkung: Ein Novum bei uns! Vor Ort haben wir nur einen Jungen. Um unseren Jakob wird sich besonders gut gekümmert.

Dienstag, den 31.07.2018

Mit den ersten Sonnenstrahlen waren die ersten Kinder schon wach und spielten Tischtennis. Zu späterer Stunde, nachdem sich auch der Rest aus den Kojen erhob, ging es zum Frühstück. Mit frischen Brötchen und Müsli ließen wir uns den Kakao munden. Danach wurden die beiden kleinen Hunde des Besitzers ausgiebig gestreichelt und wir packten unsere Schwimmsachen.

Doch zuerst einmal hieß es, ab in den Freizeitpark. Den Vormittag verbrachten wir im Dorf der Gallier, fuhren Karussell und Achterbahn oder nutzten die Riesenrutsche für Wettbewerbe. Zum Mittag gingen wir in den Burger Saloon und ließen und Schnitzel mit Pommes auftischen. 

Danach hieß es ab ins Freibad. Und da es so heiß war wurden wir alle gefahren. :-) Wir tobten ausgelassen im Wasser, spielten Uno oder chillten im Gras.

Nach dem Abendessen machten wir ein Geländespiel, wo die rohe Eier einem Chrashtest unterzogen wurden. Gewonnen hatte der, wo das Ei heil blieb. Dem Sieger winkte eine Packung Eis. Zu abendlicher Stunde machten wir es uns in den Heuboxen bequem. Ein Teil der Gruppe wollte wieder im Freien übernachten (das Gelände ist umzäunt). Wir hörten uns einen weiteren Teil von Harry Potter an und sahen hinauf zum noch wolkenlosen Sternenhimmel.

Von einer kurzen Regendusche überrascht, flüchteten unsere "Draußenschlafer" gegen Mitternacht aufgeschreckt zurück ins Heuhotel. Nur ein paar Hartgesottene ließen sich davon nicht abschrecken.

Mittwoch, den 01.08.2018

Nach einem ausgiebigen Frühstücksmahl teilten wir uns in 2 Gruppen auf. Die kleineren fuhren in den Tierpark Hirschfeld. Sehr schön gelegen und mit vielen Tieren aus heimatlichen Gefilden. Der absolute Hit war der Abenteuerspielplatz mit Trampolin und Seilwinde. Die Größeren machten eine kleine Shopingtour, tauschten ihre Überraschungseier gegen Pizza und Döner ein und veranstalteten ein Picknick(lasst euch das am Besten von den Kindern erklären). Treffpunkt war zur Mittagszeit das nahe gelegene Freibad in Lengenfeld. 4 Stunden Badespaß, Volleyball und Zweifelderball ließen die Zeit wie im Fluge vergehen. Die Kinder wollten gar nicht mehr raus.

Zurück im Camp grillten wir, spielten Wikingerschach und tanzten zu Macarena.

Zur Schlafenszeit holten einige unentwegte ihre Matratzen wieder raus und schliefen unter freiem Sternenhimmel. Die anderen machten es sich in ihren Heuboxen gemütlich. Sogar zu Acht wurde in einer geschlafen. Die Mädels hatten sich halt noch viel zu erzählen.

Donnerstag, den 02.08.2018

Es ist leicht bewölkt, das Wetter mal ganz angenehm. Heute machen wir den Freizeitpark unsicher. Gesagt, getan. Von 10:00-18:00 Uhr waren wir im Park und testeten alle Fahrgeschäfte so oft wir wollten. Zum Mittag gab es Burger. Derweil bereitete Sascha eine abendliche Überraschung vor. Zurück im Camp stellten sich die Betreuer im Kreis auf und lieferten sich eine Schneeballschlacht mit den Kindern. Eine sehr klebrige und nasse Angelegenheit. ;-) Die Dusche folgte sogleich mit einem Feuerwehrschlauch.

Zu später Stunde fanden wir uns vor einer alten Gruft ein, von Knicklichtern notdürftig beleuchtet und spielten Werwolf. Dem folgte eine kleine Nachtwanderung zurück ins Camp.

Freitag, den 03.08.2108

Heute heißt es leider Abschied nehmen. Doch bevor wir das machen waren wir nochmals im Märchenpark. Ein Teil der Gruppe ging zum Reiterhof und bewegte sich in Schritt und Trab, von wunderschönen Pferderücken getragen durch die Reithalle.

Nach dem Mittag waren auch schon die ersten Eltern da und nahmen ihre Kinder in Empfang.

Es war eine schöne Woche und ihr seid ganz tolle Kinder. Wir vermissen euch schon jetzt. Eure Betreuer Jasmin, Anne, Kai und Sascha